Traumasensibles Yoga

Traumatische Erfahrungen hinterlassen im Körpergedächtnis ihre Spuren. Traumasensibles Yoga (TSY) ist ein körperorientierter therapeutischer Ansatz, der auf dem klassischen Hatha-Yoga basiert. Die besondere Chance liegt in der Stabilisierung, der Anregung von Selbstwirksamkeit und der Harmonisierung des psychovegetativen Systems. Dies ist bereits wissenschaftlich nachgewiesen.


Die Fortbildung besteht aus 3 Modulen (EM, AM 1 und 2).
Diese bilden auch die ersten 3 Module der Ausbildung zum TRAUMA-YOGA-THERAPEUTEN.
Das Einführungsmodul kann einzelnbelegt werden. Es wird erlernt, wie Hatha-Yoga so adaptiert werden kann, dass es als traumasensibel zu bezeichnen ist. Aufbauend auf ein achtsames Üben ist die persönliche Erfahrung und gegebenenfalls Mitteilung von Körpersensationen integrativer Bestandteil. Die Fortbildung verschafft einen Überblick über die komplementären Beziehungen zwischen Yoga und Trauma. Welchen Beitrag kann traumasensibles Yoga (TSY) leisten? Die Verbindung des Bewusstseins mit den körpereigenen Ressourcen ermöglicht grundlegende stabilisierende Erfahrungen. Andererseits können Triggerpunkte aktiviert werden, die durch Wahrnehmung und Mentalisierung integriert werden können.
Ausbildung in Trauma-Yoga-Therapie (140 UE)

In der Ausbildung geht es darum, die erworbenen Kenntnisse im traumasensiblen Yoga so zu vertiefen und zu erweitern, dass sie therapeutisch genutzt werden können. Zusätzlich zu der Stabilisierung und Regulation wird es verstärkt um die Bewältigung und Integration von erlebten traumatischen Situationen gehen. Die Arbeit an Fallbeispielen wird eine große Rolle spielen.
So entwickeln die Teilnehmer Sensibilität und therapeutische Kompetenz im Umgang mit traumatisierten Klienten und Yogaschülern. Die Auseinandersetzung mit eigenen Verletzungen führt dazu, dass Authentizität und Sicherheit wachsen.
Darüber hinaus ist uns die Vernetzung der Teilnehmer untereinander und eine gemeinsame Weiterentwicklung des traumaspezifisch körpertherapeutischen Angebots innerhalb der Ausbildungsgruppe ein Anliegen.

Die gesamte Ausbildung besteht aus 9 Modulen.

Erster Teil der Ausbildung: die Module EM, AM 1 und AM 2 s. Fortbildung TSY
Zweiter Teil der Ausbildung: die Module AM3,4,5,6,7,8 – nur als Ganzes aufeinanderfolgend zu belegen


ReferentInnen:

Regina Weiser
Analyt. Psychotherapeutin seit 1986, Yogatherapie-Studium am Yogatherapie-Institut in Lonavia, Indien, Yogalehrerin (MYI), Sen-Therapeutin im Therapeutennetzwerk zur Begleitung spiritueller Krisen, Traumatherapeutin
nach L. Reddemann, Autorin von „Mit Yoga Lebensängste bewältigen“ und „Yoga in der Traumatherapie“,



Joachim Pfahl
Bachelor of Science, Yogalehrer, Meditationslehrer und Coach mit 40-jähriger Yogapraxis und internationaler Lehrerfahrung in Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen unter anderem in Indien, Thailand, und Europa. Er leitet vier
eigene Yoga-Schulen im Raum Nordrhein-Westfalen.

 

Angela Dunemann
Lehrerin für Yoga (DYL und Yoga des Herzens) und Autogenes Training, Mitglied im BDY, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Traumatherapeutin, Yoga-Reiseleiterin, Buchautorin „Yoga und Bewegungsspiele für Kinder“, Mitautorin „Yoga in der Traumatherapie”, „Traumasensibles Yoga“ und „Leben Lernen“. Sie ist Mitbegründerin des Mandala-Instituts. Ausgebildete Sozialpädagogin und war 25 Jahre für das Albert-Schweitzer-Kinderdorf tätig.

 

Alle drei Referenten haben gemeinsam in 2017 das Buch „Traumasensibles Yoga“ veröffentlicht, es bildet die Grundlage für die Ausbildung

Termine in Wetzlar      Kurs-Nr.
18. - 20.10.2019           AM1 (Aufbaumodul 1)
22. - 24.11.2019           AM2 (Aufbaumodul 2)
17. - 19.01.2020           EM (Einführungsmodul)
27. - 29.03.2020           AM1 (Aufbaumodul 1)
15. - 17.05.2020           AM2 (Aufbaumodul 2)
08. – 09.02.2020          AM3 (Ausbildungsmodul)
10. – 11.10.2020          AM6 (Ausbildungsmodul)

Alle Termine zu den Seminaren in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Informationen zu weiteren Dozentinnen finden sich unter www.traumasensiblesyoga.de

Info und Anmeldung:
TSY ingradual Dunemann-Weiser-Pfahl GbR
Neue Bürozeiten: mittwochs 11:30 bis 16 Uhr und donnerstags von 11-14 Uhr
Telefon +49 (0)2182 570 3088
info@traumasensiblesyoga.de