Yoga nach der Geburt

Wie kann Yoga eine Frau nach der Geburt unterstützen...

... in ihre neue Rolle als Mutter hineinzuwachsen?
... ihren Körper zu regenerieren, balancieren und zu stabilisieren?
... wenn sie ihr Kind verloren hat?
... in ihre Kraft zu kommen?

 Diese 3-tägige Fortbildung richtet sich an alle Yogalehrerinnen, die ...

... „Yoga nach der Geburt“ im Einzel- oder Gruppenunterricht anbieten möchten.

... wissen wollen, wie sie die Yogapraxis an die Bedürfnisse der jungen Mütter anpassen können. 

Folgende Themen werden gemeinsam erarbeitet ...
 

1. Das Wochenbett (Anatomie / Physiologie)

2. Beckenboden und Rumpfmuskulatur (Anatomie/Physiologie/ Übungen)

3. Beschwerden und Pathologien nach der Geburt (Verletzungen/ Trauma)

4. Rollenverständnis (Mutter sein/ Frau sein/ Partnerin sein/ wie erlebe ich mein Kind?)

5. Psychische, geistige und energetische (Chakren) Aspekte nach der Geburt 


 ... und in eine spezifische Yogapraxis umgesetzt:
 

6. Asanas (ungünstig/ unterstützend/ Variationen/ im Alltag)

7. Pranayama  (auf der Matte/ im Alltag)

8. Entspannung / Achtsamkeit/ Meditation (stillen/ still sein)

9. Aufbau einer Yogastunde / Möglichkeiten für Kurskonzepte / Einzelunterricht



Kurs-Nr.: WGeb20

Termin: 23.10.- 25.10.2020
Unterrichtszeiten: Fr. 13.30-19.00 / Sa. 9-18.30 / So. 9 – 15.00 Uhr
Umfang: 24 Unterrichtseinheiten

Kosten:  340,- € incl. Skript

Leitung:

Christine Richter
Jahrgang 1971, Hebamme und Yogalehrerin,  www.hebamme-yoga-richter.de

 

Heike Gröbe

Jahrgang 1967, ist Yogalehrerin und Moderatorin, BDY/EYU und unterrichtet seit 20 Jahren eigene Kurse, Workshops und gibt yogatherapeutische Einzelstunden. www.yogaverbindet.de

 

Anmeldung